Benefizschwimmen 11.07.2014

k04414

Zum zweiten Mal hat der Förderverein Städt. Freibad e.V. am Freitag zum Benefizschwimmen eingeladen.

Das Badpersonal hat alles prächtig vorbereitet und entsprechend dem sonntäglichen Fußballspiel auch geschmückt.
Am Beckenrand gab es herrliche kreative Geschenke.
Holzscheiben als Unruhe mit Accessoires und echte alte Ton-Dachziegeln aus dem alten Rittergut von Niedertopfstedt mit Blumen bepflanzt.
Der Bürgermeister René Hartnauer (SPD) eröffnete 17 Uhr die Veranstaltung.
"Wir müssen was tun, damit wir unser Bad behalten können."
Unter diesem Motto gab er die Bahnen frei und moderierte durch den Abend.
Die Seepferdchenschwimmer, Kira Hasenbein, 7 Jahre mit 300 Meter und Felix-Maxim Weilert, 10 Jahre mit 1100 Meter, begannen mit dem Schwimmen.

 

Benefizschwimmen 11.07.2014

Benefizschwimmen Freibad Greußen 11.07.2014 Fotos: P.Georgi

Die Zuschauer feuerten mit Beifall die Kinder an und so wurden persönliche Bestmarken mit dem doppelten übertroffen.
Danach folgten noch 17 Teams aus Halle/Saale, Sondershausen und von hier mit je vier Schwimmern.
Jedes Team hat eine halbe Stunde und dann wurde abgerechnet.
Ältester Teilnehmer war Horst Laue mit 73 Jahren.
14 Greußner Bürger und Firmen wurden dann im Durchschnitt mit einem Euro pro 50 m Bahn, zur Kasse gebeten.
Insgesamt kamen 64,25 km mit einem Erlös von 2.307,00 € zusammen.
Das ist doppelt so viel wie im vorigen Jahr.

Gabriele Rink, Vorsitzende, ist sehr zufrieden.
Da haben wir jetzt eine solide Grundfinanzierung für den drei-Meter-Sprungturm zusammen.
Das Brett muß erneuert werden, die Technik darunter und die Leiter sind gleichfalls zu sanieren.

Allen beteiligten hat es riesen Spaß gemacht und der Wettergott schickte alle Gewitterwolken um Greußen herum.

 

 (PG)

Logo1

 

 

 

Veranstaltungen

2019


14. Oldtimertreffen
Greußen 6.7.2019

kplakat 


 Veranstaltungen melden

Archiv  2018 2017 2016 2015 2014  2013  2012