Promo vg

wa wa

Wasserthaleben

Fläche:850 ha
Einwohner:553
wasser

Erstmals wurde Wasserthaleben 1224 erwähnt, die frühere Namen aus dem 14. Jahrhundert lassen Talhahem oder Thalheim erkennen.
Das Dörfchen Thalheim, der Ursprung des heutigen Ortes ,lag in früheren Zeiten südlich vom jetzigen Dorfe jenseits der Helbe. „Thalheim" hatte sich allmählich um das Kloster „Sorge" gebildet und bestand aus 8 Häusern.
Ihre Grundmauern kann man noch heute sehen.
Der Name „Mönchsgarten", der ein zur Domäne gehörige Garten, sowie die Benennung eines unterirdischen Ganges vom ehemaligen Kloster nach der Domäne, der noch vorhanden sein soll, deuten darauf hin, daß jenes Kloster ein Mönchskloster gewesen sein muß.
Die Wirtschaftsgebäude für die zu dem Kloster gehörigen Ländereien mögen somit schon dort gelegen haben, wo die jetzigen Gutsgebäude stehen.
Um diese bildete sich später der heutige Ort Wasserthaleben.

wasser flur
Sehenwürdigkeiten:
gedrehter Schornstein
Wanderweg zur Funkenburg - (Westgreußen) durchs Krautsfleck mit den „Grundslöchern"