Konfirmation Greußen 19.05.2013

k09648

Pfingsten, das Fest wo der Heilige Geist ausgegossen wurde, der Geburtstag unserer Kirche. So feiern die Christen diesen Tag in allen Kirchen der Erde. In Greußen waren 9 Konfirmanden in die Ev. Kirche gekommen,

um ihr Glaubensbekenntnis gegenüber Gott abzulegen.
Zahlreich sind auch die Eltern und Verwanden mit zugegen.

Zu Gottesdienstbeginn zogen die Kinder mit Kerzen in das Kirchenschiff ein und setzten sich im Altarraum nieder.
Frau Pfarrerin Esther Maria Fauß begann die Predigt ohne Mikrofon, da dieses gerade zu Beginn den Dienst versagte.

Er hat uns geboten, ihm über alle Dinge zu fürchten und zu lieben und ihm allein zu vertrauen.
Lasst uns im Blick auf das Abendmahl, das wir nachher miteinander feiern bedenken, dass wir oft nach unserm eigenen Willen leben, und nicht auf Gottes Gebote hören, dass wir oft das Vertrauen mehr auf uns selbst oder auf Menschen und Mächte setzen, als auf Gott. Er hat uns geboten unseren Nächsten zu lieben wie uns selbst. Lasset uns bedenken, wo wir unseren Nächsten vergessen und übergangen haben, wo wir auf Kosten und zum Schaden anderer gelebt haben und wo wir hart und unversöhnlich waren und zur Vergebung nicht bereit.
Ihn wollen wir heute um Vergebung bitten, damit die Sache mit ihm und uns weitergeht. Gott ist ein gnädiger Gott. Er vergibt und heilt. Er befreit und schenkt Hoffnung.
AMEN.
 

Konfirmation Greußen 19.05.2013

Konfirmation Greußen 19.05.2013 Fotos: P.Georgi

Nach der Schriftlesung sagten die Konfirmanden und die ganze Gemeinde das Glaubensbekenntnis auf.
In der weiteren Predigt ging sie auf das Schöne im Leben ein.
Die Liebe, als tragendes Element zwischen den Menschen, ist immer wieder verbindend.
Sie kann so vieles bewirken.
Auch hat sie durch die Eltern die einstigen Kinder zu neuen Jugendlichen gemacht. Wahre Liebe bringt uns vorwärts. Aber sie ist auch sehr selten oder kurzweilig geworden. Halten wir diese Momente für uns im Herzen fest.

Auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben ist es deshalb gut, wenn Euer Herz gestärkt wird durch den göttlichen Segen.
Denn ob ein Leben gelingt, ob es gut und für andere wichtig wird, entscheidet sich nicht zuletzt am Herzen.
Glück können wir nur mit dem Herzen empfinden und nur, wo wir etwas von Herzen geben oder von Herzen tun, ist es gut.

Dann wurde die Konfirmationsfrage gestellt:
So frage ich euch nun, Wollt ihr die bedingungslose Zusage Gottes an euch, die er euch in der Taufe gegeben hat erwidern und durch die Gnade Gottes im christlichen Glauben bleiben und wachsen?
die von allen mit Ja bekundet wurde.
So kommt vor den Altar, dass wir um den Segen Gottes für euch bitten und ihr den Segen empfangt.
Jeder Konfirmand hatte sich aus der Bibel einen Spruch ausgesucht, der zu seinem Leben passen sollte.
Kniend empfingen sie dann den Segen.
Für unsere Zeit gilt besonders das Wort aus dem 2. Korinther 9, Vers 6: Wer da kärglich sät, der wird kärglich ernten; und wer da sät im Segen, der wird auch ernten im Segen.

Dann sagten die Paten Fürbitten für ihre Schützlinge auf.
Nach dem Abendmahlsgebet und dem „Unser Vater“ wurde das Abendmahl gefeiert, zu dem jeder der das Verlangen hat, im Altarraum herzlich willkommen ist.
Mit dem Dankgebet, dem Segen und dem gemeinsamen Gesang „Großer Gott, Dich loben wir“ endete der Festgottesdienst.

Herzlichen Dank von Frau Pfarrerin Fauß an, den ökumenischen Chor Greußen, dem Posaunenchor Greußen, dem Familienchor Grenzenlos und den Kantoren Gottfried Steffen und  Andreas Fauß sowie an die ganze Gemeinde, die mit Ihrem Mittun den festlichen Rahmen unterstrichen haben.

(PG)

 

 

 

 

 

Veranstaltungen

 

2019


 

14. Oldtimertreffen
Greußen 6.7.2019

kplakat 

Rock am Hügel 2019
Greußen 12./13.7.2019

rock am huegel100

Blues am Bahnsteig 1 - 2019
27.7.2019

bahn

666 Jahre Stadt Greußen
Großes Greußener Stadtfest
23./24.8.2019

wappen neu k

 


 Veranstaltungen melden

Archiv 2019  2018 2017 2016 2015 2014  2013  2012

Unternehmen in Greußen und Umgebung